Diät Bewertung

Antworten
Gast

Diät Bewertung

Beitrag von Gast » Mo Mai 28, 2007 1:15 pm

Hi

Verschiedene Krankheiten erfordern verschiedene Diäten.Zum Beispiel muss bei Gicht eine purinarme oder bei Zöliakie eine glutenfreie Diät angewendet werden.Anders sieht es aus,wenn man eine Diät macht,um abzunehmen.Diverse Zeitschriften versprechen wahre Wunder mit in ihnen angepriesenen Diäten.Was ist dran an der zum Beispiel "Brigitte-Diät","Ananas-Diät",der "Atkins-Diät",der viel gelobten Trennkost oder den drei berühmten Buchstaben "FdH"?All diese Diäten haben eines gemeinsam:Kein Arzt würde sie verschreiben,denn wissenschaftlich sind keine wirklichen Erfolge erwiesen."FdH" (Friss die Hälfte)ist die wohl geeignetste Methode,einen "JoJo-Effekt" herbeizuführen.Unser Körper benötigt ein gewisses Maß an Energie,welche wir mit der Nahrung aufnehmen.Die normale Energie,die wir täglich brauchen,ist der sogenannte Grundumsatz.Bekommt der Körper plötzlich nur noch halb so viel Energie,schaltet er auf "Sparflamme",das heißt,der Grundumsatz sinkt,denn es soll ja so wenig wie möglich der zugeführten Energie verbraucht werden.Essen wir nach der Gewichtsreduktion wieder "normal",bleibt der Grundumsatz trotzdem geringer und alle überschüssige Energie (Nahrung) wird in Form von Fettdepots angelegt.Die sinnvollste Art also um sein Gewicht zu reduzieren,ist es,sich gesund und ausgewogen zu ernähren und sich sportlich zu betätigen.

Cu

Astrid

Antworten