Gesund Abnehmen

Diäten - Ernährung - Abnehmen

Infos zur gesunden Ernährung, Diäten und Abnehmen

FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Benutzergruppen Benutzergruppen
Registrieren Registrieren
Profil Profil
Einloggen f. private Mails Einloggen f. private Mails
Login Login

Neue Antwort erstellen





Vorspeisen, Suppen Kantonesische Won-tan-Suppe
Zutaten * 350 g Schweinefleisch mit * 50 g Fettanteil * 100 g rohe, geschälte Shrimps * 6 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten * 50-75 g Bambussprossen, feingehackt * 1 Eidotter * 90 Won-tan-Hüllen * 1 Eiweiß, leicht geschlagen * 6-8 Blätter Chinakohl, * kreuzweise in 3 cm Stücke geschnitten * 1,5 l Kraftbrühe und klare Brühe, gemischt * 16 El. Erdnuß oder Maiskeimöl Für die Marinade * 1 Prise Salz * 1 Prise Süssstoff * 1 El. helle Sojasauce * 1 Tl. dunkle Sojasauce * 1 Prise Pfeffer * 1 El. Reiswein oder halbtrockener Sherry * 1 Tl. Kartoffelmehl * 3-4 El. Wasser * 2 Tl. Sesamöl Zum Sevieren * Pfeffer * Sesamöl * helle Sojasauce Herstelllung Also wie Ihr wohl gemerkt habt, die Won-tans sind mir so richtig ans Herz gewachsen, äh an den Magen meine ich. Ist ja auch kein Wunder, sind die Dinger doch mit unseren gefüllten Nudeln - Ravioli oder Tortellini - irgendwie verwandt. In China sind die Won-tans, oder kleine Teigtaschen in der Brühe, eines der Nationalgerichte. Meist werden sie mit Schweinefleisch gefüllt, in der Provinz Kwangtung auch mit Meeresfrüchten, die es dort reichlich gibt. Nun, wie schon lange versprochen, das original kantonesische Rezept. Hier gilt, wie eigentlich für alle Rezepte mit selbstgemachten Nudeln oder Teigwaren, Übung macht den Meister! Doch nach dem vierten Mal klappt alles wie von selbst. Das Schweinefleisch feinhacken und in eine große Schüssel geben. Die Shrimps trockentupfen und in erbsengroße Stücke schneiden. Zu dem Schweinefleisch geben. Marinieren: Salz, Süssstoff, Sojasauce, Pfeffer und Reiswein auf das Braten geben, das Kartoffelmehl darüberstäuben, mischen (immer in eine Richtung rühren) und das Wasser langsam dazurühren. Die Bratenmischung mit der Hand nehmen und etwa hundertmal wieder in die Schüssel klatschen. Dadurch bekommt die Mischung die richtige Konsistenz. Die Frühlingszwiebeln und die Bambussprossen unter das Braten heben, 20-30 Minuten stehenlassen, dann das Sesamöl untermischen. Unmittelbar vor der Herstelllung der Teighüllen das Eidotter unter die Masse heben, damit sie sich besser mit den Hüllen verbindet. Die Won-tans falten. Dafür gibt es zwei Methoden: Die schnelle Art: Eine Hülle auf die Hand legen und 1 Tl. Füllung in die Mitte legen. Die Enden der Hülle mit der anderen Hand fassen und mit einer Drehung die Won-tans zudrücken. Die klassische Methode: Das Teigblatt in die Hand nehmen oder diagonal auf ein Backbrett legen und 1 El. Füllung in die Mitte geben. Die untere Ecke auf die obere drücken, so daß ein Dreieck entsteht. Nun die beiden seitlichen Ecken übereinanderfalten, die eine mit etwas Eiweiß bestreichen und fest zusammendrücken. Die Spitze des Dreiecks so umbiegen, daß die gefüllte Tasche wie ein Hütchen aussieht. In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Kohl 1 Minute blanchieren. Mit einem Sieblöffel herausnehmen und in eine Schüssel legen. In einem anderen Topf die Brühe zum Köcheln bringen. Das Blanchierwasser wieder erhitzen, bis es siedet, die Won-tans - jeweils höchstens 20 - hineingeben und 3 Minuten sprudelnd kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dabei vorsichtig umrühren, damit sie nicht zusammenkleben. Die garen Won-tans gleich in Suppenschalen geben, die restlichen Frühlingszwiebeln und die Kohlstückchen darauf verteilen, 2 Tl. Öl dazugeben, mit der heißen Brühe auffüllen und servieren. Jeder kann nach Belieben mit Pfeffer, Sesamöl und Sojasauce würzen. Anmerkung: Won-tans kann man ungekocht gut einfrieren. Man sollte sie dann nach dem Auftauen etwas länger kochen. Der Won-tan-Suppe kann

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Abnehmen - Diät - Ernährung Rezepte - Kalorienarme Kuchen - Neue Antwort erstellen





darah
Gast






BeitragFr Okt 14, 2005 5:58 am   Suche Rezepte für Kalorienarme Kuchen    Antworten mit Zitat      



hallo beisammen,
ich bin eine leidenschaftliche Bäckerin. Leider sind kalorienarme Kuchen noch nicht erfunden worden,oder??
Gibt es Rezepte für schlemmen ohne Reue.Wodurch kann ich Buttercreme und Schlagsahne ersetzten? Schmeckt das dann noch, oder kann ich da auch gleich Bierdeckel essen?
liebe gruesse
darah



booter
Gast






BeitragFr Okt 14, 2005 6:40 am   Kalorienarme Kuchen    Antworten mit Zitat      



Hi...
das Geheimnis für Kalorienarme Kuchen ist eigentlich kein Geheimnis. Es gibt sogar Backbücher zu diesem Thema.Meine Frau hat sich eines gekauft und verwöhnt mich mit leckeren Torten und Kuchen.Sie macht z.b.einen Käsekuchen ohne Teig und eine Kirschtorte mit Eierliqueur da schleckst du dir alle Finger danach ab.Stöbere mal im Weltbild Laden da hat meine Frau das ihre her. Ich weiss nur leider nicht wie es heißt.Da sind auch Weihnachtsplätzchen und Muffins drin. Jetzt muss ich aber Schluss machen, ich habe Hunger.
cu,
booter



Abnehmen - Diät - Ernährung Rezepte - Kalorienarme Kuchen - Neue Antwort erstellen


Kontakt/Impressum