Gesund Abnehmen

Diäten - Ernährung - Abnehmen

Infos zur gesunden Ernährung, Diäten und Abnehmen

FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Benutzergruppen Benutzergruppen
Registrieren Registrieren
Profil Profil
Einloggen f. private Mails Einloggen f. private Mails
Login Login

Neue Antwort erstellen





Vorspeisen, Suppen Kohlrabirohkost
Zutaten Für 4 Portionen * 500 g Kohlrabi (2 Knollen) * 125 g Blattspinat * 75 g Haselnußkerne * 10 g Sesam * 1 Zwiebel * 3-4 El. Weinessig * Salz * Pfeffer adM. * 6 El. Öl Herstelllung 1. Kohlrabi schälen und auf der Haushaltsreibe oder mit der Küchenmaschine grob raffeln. 2. Den Spinat gründlich waschen und gut abtropfen lassen. 3. Haselnüsse hacken. 4. Sesam in einer trockenen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. 5. Scharlotten pellen und sehr fein würfeln. 6. Essig, Salz, Pfeffer, Öl und die Zwiebel zu einer Grünzeugsauce verrühren. 7. Spinat in eine Schüssel geben, den Kohlrabi darauf anrichten, mit Haselnüssen und Sesam bestreuen. 8. Die Grünzeugsauce darübergießen. Als Menüvorschlag: Vorspeise: Kohlrabirohkost Hauptgericht: Nudelauflauf mit Spinat Dessert: Ganz schnelle Beeren-Törtchen Herstelllungszeit 30 Minuten Pro Portion ca. 320 kcal (1340 kJ) *

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Abnehmen - Diät - Diät Forum - Rohkostdiät - Neue Antwort erstellen





laika
Gast






BeitragDi Jan 24, 2006 2:03 am   Suche Infos über die Rohkostdiät    Antworten mit Zitat      



guten tag.

Ich habe schon viel Gutes über die Rohkostdiät gehört. Ist sie wirklich völlig unbedenklich?

cu,
laika



koralle
Gast






BeitragDi Jan 24, 2006 3:37 am   Rohkostdiät    Antworten mit Zitat      



hallo,

Rohkostdiät ist ´Schwerstarbeit´ für den Körper, da Ungekochtes für den Körper nur sehr schwer aufzuspalten ist. Würde ich nicht unbedingt für jeden empfehlen!

gruss
koralle



Claudia
Gast






BeitragDi Jan 31, 2017 11:43 am       Antworten mit Zitat      



Rezept für eine leckere Hafermilch

50 gr Hafer in ca 200 ml Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Morgen dann 500 ml Wasser hinzugeben und im Mixer alles so lange mixen bis keine Stücke mehr vorhanden sind.

Für etwas Süße gebe ich ca 1/2 EL Reissirup hinzu, dieser ist Fruktose-und Sorbitfrei und wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel/Insulin aus.
Wer mag kann natürlich auch Ahorn, Agave oder alle anderen Süßungsmittel verwenden.
Die fertige Hafermilch kann, durchr ein Passiersieb gegossen werden.
Der übrig bleibende Hafer ist wunderbar für ein Müsli zu verwenden.

Wer mag verfeinert seine Hafermilch zusätzlich mit Gewürzen wie Vanille, Kardamom oder im Sommer mit einem Spritzer Zitrone.



Constanze
Gast






BeitragDi Jan 31, 2017 11:46 am       Antworten mit Zitat      



Darf ich noch etwas fragen? Wie viel feste Masse bleibt übrig nach demAbsieben? Wenn man es nicht absiebt, ist die Milch dann eher körnig?

Bisher hab ich Haferflocken gekocht und dann gemixt. Da bleibt nichts übrig. Also nichts was man nicht absieben könnte. Ist wahrscheinlich besser den rohen Hafer zu verwenden, weil dann mehr Nährstoffe erhalten bleiben?

DANKE

Constanze



L illy
Gast






BeitragDi Jan 31, 2017 11:48 am       Antworten mit Zitat      



Klingt wirklich gut!
Könnte ich auch ausprobieren.

Danke für das Rezept.

Lilly



Abnehmen - Diät - Diät Forum - Rohkostdiät - Neue Antwort erstellen


Kontakt/Impressum