Gesund Abnehmen

Diäten - Ernährung - Abnehmen

Infos zur gesunden Ernährung, Diäten und Abnehmen

FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Benutzergruppen Benutzergruppen
Registrieren Registrieren
Profil Profil
Einloggen f. private Mails Einloggen f. private Mails
Login Login

Neue Antwort erstellen





Bratengerichte Pikante Weinsuelze A La Hobbythek - Grundrezept
Zutaten Einlage: * 300 g Mageres Braten, gepökelt; * -alle Bratensorten geeignet * 1/4 l Wasser * 1/2 Tl. Salz * Suppengrün; Möhren,Porree, * - Sellerie, Petersilie usw. * 2 Scharlotten * 1 Lorbeerblatt * 1 Nelke * Schwarzer u. weisser Pfeffer Gelee: * 200 ml Herber Weisswein * 20 g Gelatine * 200 ml Kaltes Wasser * 1 Prise Essig Herstelllung Gepökeltes Braten unter lauwarmem Wasser abwaschen und in einen Topf mit einem halben Liter kochenden Wasser geben. Dazu Salz, Lorbeerblatt, Nelke und die Pfefferkörner, die in Scheiben geschnittenen Scharlotten und das zerkleinerte Suppengrün geben. Den beim Kochen entstehenden Schaum gründlich abnehmen. Nach etwa 1 1/2 Stunden sollte das Braten gar sein. Es soll zwar weich sein, darf aber nicht zerfallen. Braten herausnehmen, Brühe durch ein feines Sieb giessen. Von dem ausgekochten Suppengrün werden nur noch die Möhrenscheiben zum Garnieren benötigt. Brühe abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. Das sich oben sammelnde Fett komplett abschöpfen. Das Braten jetzt noch in Würfel schneiden. Jetzt das Gelee zubereiten: Die Gelatine mit dem Wasser mischen und alles 10 min. quellen lassen. Währenddessen 0,1 l der gefilterten Brühe in einen Messbecher giessen, mit dem Weisswein auffüllen. Diese Mischung wird erhitzt. Bei 80 °C ( Küchenthermometer! ) die gequollene Gelatine unter Rühren hinzugeben und warten, bis die Temperatur wieder auf 80 °C gestiegen ist. Dann Topf vom Feuer nehmen und Aspik bis etwa 30 °C abkühlen lassen. Zum Schluss noch einen Schuss Essig zugeben! Einlagen und Gelee müssen nun zusammenkommen. Als Gefäss eignet sich jede beliebige Schüssel, die allerdings von der Form her zum Stürzen geeignet sein muss. Und nun beginnt der künstlerische Teil der Sülzenzubereitung. Zunächst giesst man in die Schüssel so viel Aspik, dass der Boden gut bedeckt ist. Wenn der Aspik beginnt, dickflüssig zu werden, beginnt man die Form so zu schwenken, dass er über die Seitenwände fliesst und dort haften bleibt. Wenn der Aspik nicht gleich hängen bleiben will, die Form nochmal kurz in den Kühlschrank stellen. Und nun geht´s los mit dem Garnieren. Dazu hartgekochte Eier, Möhrenscheiben, aufgeschnittene Oliven, Radieschen, Scharlotten, Gürkchen, kleine Maiskölbchen, Kapern, eingelegte Paprika, Champignons, Zitronenscheiben etc. nehmen. Den Rand dabei nicht vergessen. Ist zwar nicht ganz einfach, sieht aber gut aus! Auf den Boden nochmals eine Lage Aspik geben. Dann zum Abkühlen die Form erst einmal in den Kühlschrank geben. Dabei Vorsicht, damit sich nichts verschiebt. Wenn der Aspikspiegel ausreichend fest ist, die Bratenfüllung und wenn gewünscht weiteres Gemüse in die Form geben. Zum Schluss alles mit dem restlichen Aspik, der, sollte er zu fest geworden sein, nochmal kurz erwärmt wird, übergiessen. Dabei aufpassen, wenn der zugegossene Aspik zu heiss ist, schmilzt die Dekoration weg. Wenn alles abgekühlt ist, die Form in den Kühlschrank stellen, wo die Sülze recht rasch endgültig fest wird, Zum Stürzen die Form kurz(!) in ein warmes Wasserbad stellen. Dabei schmilzt der Aspik aussen kurz an. Das Grundrezept lässt sich mit unterschiedlichen Einlagen - Geflügel, Rind, Schwein, aber auch Fisch, variieren. *

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Abnehmen - Diät - Diätkost - Brotdiät - Neue Antwort erstellen





pucky
Gast






BeitragFr Sep 30, 2005 2:41 am   Suche Infos über die Brotdiät    Antworten mit Zitat      



guten tag.
da ich berufstätig bin und auch keine Zeit habe mir immer was zu Kochen, habe ich von der Brotdiät gehört.
Kann ich damit wirklich abnehmen?
Welches Brot kann ich da bedenkenlos Essen?
bye bye
pucky



Kerem
Gast






BeitragFr Sep 30, 2005 3:43 am   Brotdiät    Antworten mit Zitat      



hallo!
´Die Brotdiät soll Ideal für Berufstätige sein!´.
Das habe ich aber so noch nicht festgestellt.
Ich habe die Brotdiät auch schon versucht, hat aber nichts gebracht.
Suche dir leiber eine andere Diät.
danke!
Kerem



Abnehmen - Diät - Diätkost - Brotdiät - Neue Antwort erstellen


Kontakt/Impressum