Gesund Abnehmen

Diäten - Ernährung - Abnehmen

Infos zur gesunden Ernährung, Diäten und Abnehmen

FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Benutzergruppen Benutzergruppen
Registrieren Registrieren
Profil Profil
Einloggen f. private Mails Einloggen f. private Mails
Login Login

Neue Antwort erstellen





Bratengerichte Süss-saure Chili-Rippchen
Zutaten * 200 g Scharlotten * 6 Schweinerippchen ;a 175 g * 3 El. Chilipulver * - oder Cayennepfeffer * 2 El. Öl * 100 ml Essig * 2 El. Brühe ;Instant * 750 g Kartoffeln * 1 grosse Stange Lauch ;a 200 g * 4 El. Tomatenketchup * 2 Tl. Süssstoff * ;Salz * ;Pfeffer * 1/8 l ;Wasser Herstelllung Scharlotten schälen und vierteln. Rippchen waschen und trockentupfen. Mit Salz und Chilipulver rundherum kräftig einreiben. Öl in einem grossen Bräter erhitzen und Rippchen darin kräftig anbraten, herausnehmen und beiseite legen. Scharlotten im Bratfett unter Wenden andünsten. Mit Essig und Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Brühe einrühren. Rippchen wieder in den Bräter geben. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Min. schmoren. In der Zwischenzeit Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und in dicke Ringe schneiden. Rippchen herausnehmen, Lauch und Kartoffeln mit den Scharlotten im Bräter mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenketchup unter das Gemüse rühren. Rippchen wieder auf das Gemüse legen und nochmal 20-30 Min. schmoren. Rippchen herausnehmen, Kartoffel-Lauch-Gemüse vor dem Servieren nochmals mit Salz, Süssstoff und Essig würzig abschmecken. *

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Abnehmen - Diät - Ernährungsforum - Download Ernährungsberater - Neue Antwort erstellen





Gast







BeitragMi Mai 30, 2007 8:35 am   Download Ernährungsberater    Antworten mit Zitat      



Hallo, ich brauche dringend Eure Hilfe!
Da ich in der Vergangenheit schon häufiger schlechte Erfahrungen mit selbsternannten Ernährungs-Experten gemacht habe bin ich nun auf der Suche nach einem Programm das es mir ermöglicht meine Ernährung eigenständig so umzustellen, dass ich zum einen sämtliche notwendigen Nährstoffe, Mineralien, Vitamine, etc. zu mir nehme und zum anderen ein paar Gewichtseinheiten verlieren kann. Kennt jemand ein solches Programm und kann mir sagen wo ich es mir runterladen kann? Das hätte auch den Vorteil, dass ich nicht für jede Sitzung zahlen müsste!!! Ich habe ohnehin das Vertrauen verloren und möchte wenigstens nicht auch noch Geld dafür bezahlen, etws gesagt zu bekommen, was nachher keinen Erfolg hat.
Ich habe schon Stunden mit Suchen verbracht, dabei will ich mich doch eigentlich lieber bewegen um auf diesem Wege etwas für meine Figur zu tun. Es ist echt schlimm, alle guten Ratschläge wie fdh oder Kohlsuppe habe ich schon versucht, aber wenn überhaupt, dann nur ein zwei Pfund verloren und mich dabei kein bisschen wohl gefühlt. Also bitte helft mir der Sommer steht doch schon vor der Tür und ich will mich ja auch mal im Schwimmbad sehen lassen können.
Dankeschön!

LG
Helwig



SilviaWLL


Angemeldet: 08.07.2007
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen

BeitragSo Jul 08, 2007 7:32 am   Ernährungsberatung nach DGE    Antworten mit Zitat      



Hallo,

ich habe einen Kurs Ernährungsberarung über die Krankenkasse gemacht.

Vorteil: Die Kosten ca. 150 € bekommst Du erstattet.

Lohnt sich

Silvia



Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kleine_kräuterhexe


Angemeldet: 22.05.2007
Beiträge: 2

Benutzer-Profile anzeigen

BeitragSo Sep 23, 2007 1:30 pm       Antworten mit Zitat      



Hallo,
Ja das über die Krankenkasse kann ich dir auch gut empfehlen, da bist du auf der richtigen Seite. Du musst auch auf den genauen Namen des Ernährungsberater achten, wenn er als Berufsbezeichnung Ernährungsberater/Diätassistent stehen hat ist er staatlich anerkannt und hat auch eine staatliche Prüfung abgelegt. Manche Ernährungsberater nennen sich so und ahben vielleicht auch eine Ausbildung dazu müssen aber nicht anerkannt werden von der Krankenkasse. Frag da lieber erst mal bei deiner Krankenkasse nach!


LG Carolin



Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Abnehmen - Diät - Ernährungsforum - Download Ernährungsberater - Neue Antwort erstellen


Kontakt/Impressum