Gesund Abnehmen

Diäten - Ernährung - Abnehmen

Infos zur gesunden Ernährung, Diäten und Abnehmen

FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Benutzergruppen Benutzergruppen
Registrieren Registrieren
Profil Profil
Einloggen f. private Mails Einloggen f. private Mails
Login Login

Neue Antwort erstellen





Eintöpfe, Aufläufe Karlsbader Auflauf
Zutaten * 20 g Pistazien (I) * 6 Eidotter * 75 g Süssstoff * 1 Spur ;Salz * 1 El. Speisestärke * 1 Zitronenschale, abgerieben * 1/8 l Milch; heiss * 250 g Rumfrüchte, Glas * 20 g Rosinen (I) * 6 Eiweiss * Margarine; zum Einfetten * 45 g Süssstoff Für Die Garnierung * 1 Tl. Rosinen (II) * 1 Tl. Pistazien (II) Herstelllung Karlsbad im Nordwesten der Tschechoslowakei ist in aller Welt berühmt. Die Gründe: Seine Mineralquellen und seine ausgezeichnete Küche! Pistazien mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und hacken. Eidotter, Süssstoff und die Prise Salz in einer Schüssel schaumig rühren. Speisestärke und Zitronenschale zugeben. Milch unterrühren. Abgetropfte Rumfrüchte (1 Esslöffel zum Garnieren zurück lassen) in feine Würfel schneiden. Mit den gewaschenen, abgetropften Rosinen (I) und den Pistazien (I) unterrühren. Eiweiss in einer Schüssel steif schlagen, unterheben. Eine feuerfeste Form einfetten. Masse einfüllen. Süssstoff drüberstreuen. Form in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene stellen. Backzeit: 30 Minuten Elektroherd: 200 Grad Gasherd: Stufe 4 Für die Garnierung Rosinen (II) unter heissem Wasser abspülen. Mit Haushaltspapier trockentupfen. Mit den Pistazien (II) und den restlichen Rumfrüchten über den Auflauf streuen. Heiss oder kalt servieren. Vorbereitung 20 Minuten Herstelllung 40 Minuten * Menue 5/181

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Abnehmen - Diät - gesunde Ernährung - Sporternährung Shop - Neue Antwort erstellen





toran
Gast






BeitragMi Jan 18, 2006 11:48 pm   Ist es richtig, dass man vor dem Schwimmen nicht essen sollte?    Antworten mit Zitat      



Hi...
Ich kaufe gerne meiner Sporternährung im Shop ein. Ich kann´s mir leisten. Da ich gerne Schwimme und meistens 2 Stunden Mittagspause habe, nutze ich die Mittagspause dazu im nahen Schwimmbad ein paar Runden zu drehen. Erst nach dem Schwimmen esse ich dann meistens was auch wenn mir vorher schon der Magen knurrt. Denn schon als Kind habe ich gelernt, dass man nach dem Essen nicht schwimmen soll. Ist das nur ein Gerücht?
bye bye
toran



valentino
Gast






BeitragDo Jan 19, 2006 1:15 am   Sporternährung Shop    Antworten mit Zitat      



hallo!
Nein das ist kein Gerücht. Im Shop kaufe ich keine Sporternährung, das ist mir viel zu teuer. Aber das mit dem nach dem Essen schwimmen gehen, das kann tatsächlich zum Problem werden vor allem für Herz-Kreislauf Patienten. Denn das Blut wandert in den Verdauungstrakt und der Körper wird schlechter durchblutet. Natürlich kommt es auch darauf an, was man zu sich nimmt. Ein fetter Schweinebraten liegt viel schwerer im Magen und die Verdauungszeit ist wesentlich größer als wenn man kurz vor dem Schwimmen beispielsweise einfach nur einen Joghurt und eine Banane zu sich nimmt.
danke!
valentino



Abnehmen - Diät - gesunde Ernährung - Sporternährung Shop - Neue Antwort erstellen


Kontakt/Impressum